Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Archiv: FRANZOBEL

Einführung / Kurzbeschreibung

Das Floß der Medusa

Für seine Recherchen reiste Franzobel, vielfach preisgekrönt und Autor der umjubelten Sommerspiele-Produktion Metropolis,  eigens nach Frankreich und in den Sengal. Und es entstand eine literarische Parabel über das Menschsein, über Moral und Zivilisation, Aufstände, Träume, Hoffnungen, Verantwortung, Lebenswillen, Glaube, Liebe, Tod. Das Schicksal der 150 Schiffbrüchigen der Fregatte Medusa, die 1816 vor Senegal auf einem Floß das Festland zu erreichen versuchten, ist in die Geschichtsbücher eingegangen, Gericaults Gemälde ist weltberühmt. Nur 15 Menschen überlebten diesen mit- und gegeneinander geführten Kampf inmitten der stürmischen Fluten. 
Franzobel wird nicht nur aus seinem neuen Roman lesen, sondern auch von seinen damit verbundenen Erkundungen und Eindrücken und Bildmaterial präsentieren.